fiat

Holen Sie Ihr Geld zurück

Schadensersatz für Besitzer von FIAT - Dieselfahrzeugen ohne Kostenrisiko oder Aufwand

Schadensersatz für Sie

Erhalten Sie den Kaufpreis plus Zinsen zurück!

Ohne Risiko

Kein Finanzierungsrisiko.
Kosten nur im Falle des Erfolgs!

Unser Service

Komplette Übernahme des Klageprozesses vom ersten Schreiben bis zur Auszahlung!

FIAT ABGASSKANDAL

JETZT SCHADENSERSATZANSPRÜCHE BEI FIAT GELTEND MACHEN

Besitzer von FIAT-Dieselfahrzeugen können Schadensersatz geltend machen

Grundsatzentscheidung vom EuGH:
"Abschalteinrichtungen sind illegal!"
(EuGH-Urteil (C-693/18) vom 17.12.2020)

FIAT Abgasskandal: Die EuGH-Richter haben geurteilt 

Die in Millionen PKW eingebauten Abschalteinrichtungen sind illegal. Zu diesem Schluss kamen die Richter des Europäischen Gerichtshofes (EuGH).

Abschalteinrichtungen bei Diesel-Motoren der Marke "FIAT" sind illegal!

Volkswagen dürfe in ein Fahrzeug keine Abschalteinrichtung einbauen, die bei Zulassungsverfahren systematisch die Leistung des Systems zur Kontrolle der Emissionen von Fahrzeugen verbessert, um ihre Zulassung zu erreichen.

Für Besitzern von FIAT-Dieselfahrzeugen bedeutet dies Schadensersatzansprüche in Millionenhöhe.

Wichtig: Dies gilt auch, wenn sie ihr Fahrzeug nicht mehr besitzen!

Jetzt anrufen:
02151 / 94 23 712

Oder Sie schreiben uns:

FIAT Dieselskandal (Alfa Romeo, Jeep, Iveco)

Allein in Deutschland sind circa 200.000 Fahrzeuge von Fiat und Iveco von Dieselmanipulationen betroffen. Der Abgas-Skandal weitet sich aus. FIAT steht schon längere Zeit unter Verdacht(2017 Klage der US-Umweltbehörde EPA, 2018 EU Verfahren gegen Italien). Nach der Razzia bei Fiat Chrysler und Iveco haben inzwischen Hunderte Fahrzeugbesitzer Anzeige gegen die Hersteller erstattet.

Der Diesel-Abgasskandal hat nun auch die Wohnmobilbranche erreicht.

Zwar bestand bereits seit 2016 der Verdacht der Manipulation, doch im Juli 2020 hatte die Staatsanwaltschaft Frankfurt als Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafsachen wegen des Verdachts des Betruges Büroräume von FCA in Frankfurt, Ulm, Italien und der Schweiz durchsuchen lassen.

Bei den derzeitigen Ermittlungen geht es um den Verdacht des Betruges mit sogenannten Abschalteinrichtungen in der Abgasreinigung.

In allen betroffenen Fahrzeugen soll – wie bei anderen Herstellern leider bekanntermaßen auch – eine Technik stecken, die dafür sorgt, dass die Grenzwerte für den Ausstoß von Stickstoffdioxid nur auf dem Prüfstand eingehalten werden. Fahrzeuge mit einer derartigen Abschalteinrichtung sind jedoch auf dem gemeinsamen Markt nicht genehmigungsfähig. Daher drohen Kunden Fahrverbote oder Stilllegungen. Betroffen sind gut 200.000 Fahrzeuge und mit rund 90% überwiegend Wohnmobile.

Die Ermittler hatten Käufer von Fahrzeugen mit möglicherweise manipulierten Motoren aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden und Verträge und Bescheinigungen vorzulegen.

Betroffene Fahrzeuge:

Fiat

Fiat Ducato​

Iveco

Daily Hi-Matic 4×4​

Eurocargo​

Wohnmobile:

Carthago​

Dethleffs

Dopfer & Co.​

Betroffene Motoren:

1,3 Liter Multijet-Diesel

2,2 Liter Multijet II​

1,6 Liter Multijet / 1,6 Liter

1,3 Liter 16V Multijet-Diesel

2,3 Liter / 2,3 Liter Multijet​

2,0 Liter Multijet / 2,0 Liter ​

Kostenfreie Berechnung & Prüfung